Nadeldrucker K6313

Der K 6313 arbeitet im seriellen Matrixdruck mit Nadeldrucksystem, bei dem 9 Nadeln angesteuert werden, die punktuell auf ein Farbband schlagen und so die Farbe mit dem Papier in Kontakt bringen. Jedes Zeichen besteht damit aus einer Vielzahl von Druckpunkten. Dieser Typ war in der DDR vor allem im Heim- und Kleinbürobereich etabliert und gehört zu der Serie K631x, welche mit circa 401386 Geräten die meist produzierte Druckerserie der DDR war. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist der K6313 grafikfähig und kostete anfänglich 3500 Mark.
Standardmäßig enthalten waren bei der Lieferung das Grundgerät, ein Staubschutz, ein Manual, eine Interfacekassette, eine Papierrollenaufnahme und eine Ersatzsicherung. Das Gerät druckte mit einer Geschwindigkeit von 100 Zeichen/Sekunde und wurde häufig in Verbindung mit dem EC1834, der KC-Serien oder dem PC 1715 genutzt.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 13 cm B: 37 cm T: 30 cm G: 7 Kilogramm
Inventarnummer
RM00024